Über Uns


Bildersuche einblenden


Mit Schweiß und Herzblut

Wir wollen das Zuhause von Menschen verschönern. Dafür verwenden wir alte gebrauchte Gegenstände, die sonst keine Verwendung haben. Es macht uns viel Freude, aus dem alten etwas künstlerisches neues zu schaffen. 

Jedes unserer Werke hat einen ganz eigenen Gedanken zu Grunde, den wir mit Schweiß und Herzblut verwirklichen. Alle dieser Werke sind für uns mit bestimmten Erinnerungen verbunden und haben einen speziellen Wert für uns. 

Wir kennen alle unsere Werke genau und hoffen, dass auch das Richtige für Dein Wohnzimmer dabei ist!

 

Dominikus Probst

Dominikus Probst wurde 1958 als viertes Kind im schwarzen Wald geboren.

1978 ging er nach München und wäre fast Opernsänger geworden, wenn er nicht im Aufzug stecken geblieben wäre. Immerhin war er lang genug am Theater, um in der Kantine die Frau kennenzulernen, mit der er heute drei Kinder hat.

Schon bevor er seinen Regie-Abschluss an der Hochschule für Film und Fernsehen machte,  baute er diverse Kleinmöbel und andere unpraktische Sachen. 1990 begann er Filme zu drehen, und das tut er immer noch mit großer Leidenschaft.

Dominikus Probst liebt den freien Himmel, mag den Geruch von frischem Heu, packt gern Geschenke aus und kämpft fast täglich gegen seine Rauchglas- und Messing-Phobie. Er liebt es, wenn Leute seine Möbel bar bezahlen.

 

Lorenz Buchholz

Lorenz Buchholz, original 68er Exil-Westfale, war eigentlich schon immer auf dem Holzweg: 

Er lebte jahrelang am Waldesrand und spielte als Musiker auf internationalen Bühnen-Brettern mit Gitarren aus Esche, Mahagoni und Fichte. Sein erstes Möbelstück war ein altes Röhrenradio von Graetz.   

Heute wohnt er am Fuße des Schwarzwaldes, bekämpft den Holzwurm und weiß: Es gibt ein Leben jenseits von IKEA....

Die_Moebelbauer

 

Über uns